Die Stärkung des Europäischen Zusammenhalts

Investitionsinitiative zur Bewältigung der Corona

Zur Übersicht Sarah von Craftnote | 08. April 2020

Die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Krise betreffen nicht nur Deutschland, sondern auch Europa und die ganze Welt. Es muss also Krisenmanagement auf Europaebene betrieben werden. Die EU will ihren Mitgliedstaaten künftig mehr Freiheit bei der Vergabe von Krediten einräumen. Da man früher Verzerrungen des Marktes befürchtet hatte, war dies zunächst nicht möglich.

Europäische Union

Jetzt sollen Staaten eigenständig über Kredite bis zu 500.000€ entscheiden können. Zudem will die europäische Kommission die Investitionsinitiative zur Bewältigung der Corona, mit einem Volumen von 37 Milliarden Euro, ins Leben rufen. Dieser Plan wurde am 26.03.2020 durch das EU-Parlament angenommen und muss nun noch formell bestätigt werden.

Ziel der Investitionsinitiative ist es, die vorhandenen Liquiditätsreserven der europäischen Struktur- und Investitionsfonds zu nutzen und so die Liquidität der Mitgliedstaaten zu gewährleisten. Die finanziellen Mitteln sollen in die gefährdeten Bereiche der Wirtschaft jedes einzelnen Staates fließen. 

Du findest diesen Beitrag nützlich? Lass gerne eine Bewertung da!

Das könnte Dich auch interessieren:

SOFORT LOSLEGEN
Termin vereinbaren
Craftnote schafft Dir mehr Zeit für's Wesentliche!
Jetzt kostenfrei starten