Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung der digitalen Handwerker-Plattform Craftnote, die von der myCraftnote Digital GmbH, Klaus-Fischer-Straße 1, 72178 Waldachtal, Deutschland (nachfolgend „Craftnote“ oder „Dienstleister“) betrieben wird. Die AGB gelten unabhängig davon, ob der Nutzer die Plattform und die darüber angebotenen Dienste über die zur Verfügung gestellte Web-Applikation oder über die mobile Craftnote-App nutzt. 

(2) Das Angebot von Craftnote richtet sich an Handwerker, Freiberufler und andere Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (nachfolgend „Nutzer“). Craftnote ist berechtigt, vom Nutzer einen geeigneten Nachweis darüber zu verlangen, dass er bei Nutzung der Plattform in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Der Nutzer kann Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter oder sonstige Dritte über die Plattform in seine Projekte einbinden. Solchen Dritten steht unter Umständen nur ein begrenzter Funktionsumfang der Plattform zur Verfügung (z.B. können nicht alle Mitarbeiter neue Projekte anlegen). Sie gelten jedoch grundsätzlich ebenfalls als Nutzer im Sinne dieser AGB und müssen die Geltung dieser AGB und der Datenschutzerklärung bestätigen. Handelt es sich bei solchen Dritten um Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, ist ihnen ausschließlich die Nutzung der kostenfreien Basic-Version der Plattform gestattet; sie können ihren unentgeltlichen Nutzungsvertrag jederzeit kündigen, indem sie ihren Account auf der Plattform löschen. 

(3) Für den Nutzungsvertrag zwischen dem Dienstleister und dem Nutzer gelten ausschließlich diese AGB. Von diesen AGB abweichende Bedingungen des Nutzers werden vom Dienstleister nicht anerkannt. Diese AGB gelten auch dann, wenn der Dienstleister in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Nutzers seine Leistungen an ihn vorbehaltlos erbringt. 

(4) Für den Download der Craftnote-App von einem Drittanbieter zur Nutzung der Plattform auf mobilen Endgeräten, etwa über den Apple AppStore (für iOS-Endgeräte) oder den Google Play Store (für Android-Endgeräte) gelten neben diesen AGB die entsprechenden Bedingungen des jeweiligen Drittanbieters, insbesondere die Apple bzw. Google App Store Bedingungen. Sofern zwischen dem Nutzer und dem Drittanbieter ein selbständiges Vertragsverhältnis zustande kommt, wird dieses durch diese AGB und den zwischen den Vertragspartnern geschlossenen Nutzungsvertrag nicht berührt.

2. Vertragsschluss, Vertragsmodelle („Versionen“) und Vertragsänderungen

(1) Die Nutzung der Plattform setzt die Registrierung und damit die Akzeptanz dieser AGB und der Datenschutzerklärung durch den Nutzer voraus. Mit der Annahme der AGB und dem Einverständnis in die Datenschutzerklärung bestätigt der Nutzer, diese gelesen und verstanden zu haben und akzeptiert diese als elementare Vertragsbestandteile. Des Weiteren schließen die Vertragspartner einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag, der Näheres zum Umgang des Dienstleisters mit den durch den Nutzer überlassenen personenbezogenen Daten regelt, insbesondere die Pflicht des Dienstleisters, mit den überlassenen Daten nur nach Weisung des Nutzers umzugehen.

(2) Der Nutzungsvertrag kommt erst mit erfolgreichem Abschluss des Registrierungsvorgangs durch eine ausdrückliche Bestätigung des Dienstleisters gegenüber dem Nutzer in Textform (per E-Mail) zustande. Es besteht kein Anspruch seitens des Nutzers auf den Abschluss eines Nutzungsvertrages. Dem Dienstleister steht es frei, ob er das Angebot des Nutzers annimmt oder ablehnt.

(3) Es stehen drei verschiedene Nutzungsmodelle zur Verfügung: Die Grundfunktionen der Plattform können im Rahmen der kostenfreien Basic-Version genutzt werden. Vergütungspflichtig sind lediglich solche zusätzlichen Funktionen und Erweiterungen der Plattform, die dem Nutzer im Rahmen der Pro-Version und der Premium-Version angeboten und zur Verfügung gestellt werden. Die einzelnen Versionen des Angebots und ihr Funktionsumfang sind gestaffelt aufgebaut, die Pro-Version enthält alle Funktionen der Basic-Version und die Premium-Version enthält alle Funktionen der Pro-Version (inkl. der Basic-Funktionen). Bei den vergütungspflichtigen Erweiterungen innerhalb der Pro- bzw. Premium-Version kann es sich z.B. um zusätzliche Schnittstellen, Formulare oder um erweiterte Supportleistungen handeln. 

(4) Der Nutzer kann Zugänge zur Plattform für eigene Mitarbeiter anlegen, die einzelnen Mitarbeiter-Zugänge werden vom Nutzer verwaltet und überwacht. Die Anzahl kostenfreier Accounts für Mitarbeiter kann vom Dienstleister je Nutzer bzw. Unternehmen limitiert oder an das gleichzeitige Bestehen einer bestimmten Anzahl kostenpflichtiger Verträge über die Pro- bzw. Premium-Version geknüpft werden.

(5) Der Dienstleister ist berechtigt, die AGB jederzeit zu ändern. Neufassungen der AGB werden dem Nutzer per E-Mail unter Hervorhebung der Änderungen mitgeteilt. Sie werden wirksam, wenn der Nutzer der Neufassung nicht innerhalb von sechs (6) Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Auf die Folgen seines Untätigbleibens wird der Nutzer bei Mitteilung der Änderungen ausdrücklich hingewiesen. Widerspricht der Nutzer der Neufassung der AGB innerhalb der oben genannten Frist, setzt sich das Vertragsverhältnis zu den ursprünglichen Bedingungen fort, kann vom Dienstleister aber mit einer Frist von zwei (2) Wochen außerordentlich gekündigt werden.

3. Leistungen des Dienstleisters (Craftnote)

(1) Craftnote ist eine zur zeitlich begrenzten Nutzung bestimmte Online-Plattform. Über diese Plattform stellt der Dienstleister den Nutzern verschiedene Funktionalitäten im Bereich der Projektdokumentation und -kommunikation zur Nutzung über die Web-Applikation und über die mobile Craftnote-App zur Verfügung. Durch die Einbindung von Lieferanten, Kunden, Mitarbeitern und sonstigen Dritten können Informationen zu einem Projekt gebündelt, dokumentiert und den richtigen Beteiligten bereitgestellt werden. Über die zur Verfügung gestellten Kommunikationsfunktionen (z.B. einen Chat) können sich die Projektbeteiligten suchen, finden, vernetzen und austauschen. Für seine geschäftlichen und projektbezogenen Aktivitäten inkl. Dokumentation und Kommunikation, die der Nutzer über die Plattform abwickelt, ist und bleibt er allein verantwortlich; der Dienstleister stellt mit seinem Angebot insoweit nur technische Hilfsmittel zur Verfügung. 

(2) Der Dienstleister wird dem Nutzer die Plattform während der Vertragslaufzeit im Rahmen der vereinbarten Verfügbarkeit (vgl. Abs. 7 unten) betriebsbereit über das Internet zur Nutzung überlassen. Eine lokale Installation von Software auf dem IT-System des Nutzers erfolgt nicht. Der Funktionsumfang der Plattform bzw. Inhalt und Umfang der Dienste ergeben sich im Einzelnen – gestaffelt nach Basic-, Pro- und Premium-Version des Angebots – aus der jeweils gültigen Beschreibung des Angebots auf der Website des Dienstleisters (vgl. unter https://www.craftnote.de/preise) im Zeitpunkt der Registrierung. Updates der Plattform werden allen Nutzern während der Vertragslaufzeit zentral zur Verfügung gestellt; Updates können auch neue oder geänderte Funktionen beinhalten, ohne dass der vertraglich vereinbarte Funktionsumfang hierdurch wesentlich eingeschränkt wird. 

(3) Darüber hinaus stellt der Dienstleister dem Nutzer während der Vertragslaufzeit Speicherplatz auf einem virtuellen Datenserver in einem Rechenzentrum zur Speicherung seiner über die Plattform verarbeiteten Daten und Inhalte zur Verfügung (Hosting). Der zur Verfügung gestellte Speicherplatz ist je Nutzer auf eine bestimmte Größe beschränkt, die Größe ist dabei abhängig ist von der genutzten Version (Basic, Pro, Premium). Der Nutzer kann bei Bedarf jedoch zusätzlichen Speicherplatz kostenpflichtig hinzubuchen. Den Dienstleister treffen hinsichtlich der vom Nutzer übermittelten und verarbeiteten Daten und Inhalte keine über das Hosting hinausgehenden Verwahrungs- oder Obhutspflichten. Für die Beachtung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten und -fristen ist und bleibt der Nutzer selbst verantwortlich.

(4) Der Nutzer kann neben der Plattform und den Funktionen und Diensten, die Bestandteil der von ihm gebuchten Version sind, optional erweiterte Services beauftragen; hierzu gehören z.B. die Unterstützung bei der Ersteinrichtung der Plattform und die Durchführung von Schulungen für Mitarbeiter. Art und Höhe der Vergütung für solche erweiterten Services werden auf der Website des Dienstleisters angezeigt.  

(5) Der Dienstleister ist berechtigt, die vertraglich vereinbarten Leistungen ganz oder teilweise durch Dritte als Subunternehmer (Erfüllungsgehilfen) erbringen zu lassen, wobei der Dienstleister gegenüber dem Nutzer stets unmittelbar verpflichtet bleibt. Insbesondere kann der Dienstleister einen Subunternehmer mit dem Hosting der Plattform und der Daten und Inhalte der Nutzer beauftragen.

(6) Anspruch auf die Nutzung der Plattform hat nur der jeweils registrierte Nutzer, eine Überlassung des Accounts an nicht registrierte Dritte oder die sonstige Einräumung von Nutzungsmöglichkeiten durch den Nutzer an nicht autorisierte Dritte ist untersagt. Bei unbefugter Gestattung oder Einräumung der Nutzungsmöglichkeit an nicht autorisierte Dritte ist der Dienstleister insbesondere zu einer außerordentlichen Kündigung des Vertrages mit dem Nutzer berechtigt. 

(7) Der Dienstleister gewährleistet eine Verfügbarkeit der Plattform (inklusive des Zugriffs auf die vom Nutzer gespeicherten Daten) am Übergabepunkt von 98 % im Kalenderjahresmittel. Nichtverfügbarkeit ist anzunehmen, wenn die Plattform aufgrund von Umständen, die im Verantwortungsbereich des Dienstleisters liegen, dem Nutzer weder über die Web-Applikation noch über die Craftnote-App zur Verfügung steht. Nichtverfügbarkeit ist insbesondere nicht anzunehmen, wenn die Plattform aufgrund von

      • Fehlbedienung oder vertragswidriger Verwendung durch den Nutzer,

      • geplanten und vorab angekündigten Wartungsarbeiten,

      • technischen Problemen außerhalb des Einflussbereichs des Dienstleisters (z.B. bei der Internetanbindung außerhalb des Rechenzentrums) oder

      • höherer Gewalt

nicht erreichbar ist. Der Dienstleister wird geplante Wartungsarbeiten möglichst in lastarmen Zeiten (z.B. abends oder am Wochenende) durchführen und dem Nutzer diese mit einer angemessenen Vorlaufzeit von mindestens zwei (2) Wochen ankündigen; in Eilfällen (z.B. Einspielen eines wichtigen Sicherheitspatches) darf diese Frist unterschritten werden. Insgesamt darf die Dauer geplanter Wartungsarbeiten 12 Stunden im Monat nicht überschreiten.

(8) Der Dienstleister kann den Zugang zur Plattform für einzelne oder alle Nutzer zeitweise beschränken, sofern die Sicherheit des Betriebs, die Aufrechterhaltung der Netz- oder Datenintegrität oder die Vermeidung schwerwiegender Störungen oder drohender Datenverluste dies erfordern. Der Dienstleister wird bei einer solchen Entscheidung auf die berechtigten Interessen der Nutzer angemessen Rücksicht nehmen, die Nutzer über die getroffenen Maßnahmen unverzüglich unterrichten und alles Zumutbare unternehmen, um die Zugangsbeschränkung so schnell wie möglich wieder aufzuheben.

(9) Der Dienstleister passt den Funktionsumfang der Plattform und der einzelnen Versionen regelmäßig nach eigenem Ermessen an die technologische Weiterentwicklung und geänderte Marktbedürfnisse an, um die vereinbarten Einsatzzwecke bestmöglich zu erfüllen. Dies kann Änderungen von Funktionalitäten und Anpassungen an neue Technologien mit sich bringen. Solche Änderungen erfolgen nur, sofern sie für den Nutzer zumutbar sind und die Erreichung des Vertragszwecks dadurch nicht gefährdet wird. Der Dienstleister wird den Nutzer über solche Änderungen vorab per E-Mail oder über die Plattform informieren.  

4. Nutzerpflichten

(1) Der Nutzer hat im Zuge seiner Registrierung vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich die Angaben, die der Nutzer bei seiner Registrierung gemacht hat, nachträglich ändern sollten, ist der Nutzer verpflichtet, diese Angaben innerhalb seines Accounts unverzüglich selbst zu korrigieren. Der Nutzer hat seine Zugangsdaten zur Plattform geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt (z.B. durch Speicherung in verschlüsselter Form) zu verwahren. Er wird auch seine Mitarbeiter entsprechend zur Geheimhaltung instruieren.

(2) Für eine störungsfreie Nutzung der über die Plattform zur Verfügung gestellten Funktionen und Dienste (insbesondere für die Aktualisierung des Datenbestandes) wird eine zuverlässige Internetverbindung vorausgesetzt. Es obliegt dem Nutzer, eine ausreichende Internetverbindung herzustellen und aufrecht zu erhalten. Der Nutzer ist auch im Übrigen für die Einhaltung der jeweils aktuellen technischen Systemvoraussetzungen verantwortlich; diese sind auf der Website des Dienstleisters beschrieben sowie in den App Stores dargestellt. 

(3) Der Nutzer hat sicherzustellen, dass auf seinem IT-System und seinen Endgeräten handelsübliche und dem Stand der Technik entsprechende Sicherheitsvorkehrungen (wie Anti-Viren-Programm und Firewall) installiert sind und dass diese und die verwendete System- und Anwendungssoftware regelmäßig aktualisiert werden. Er verpflichtet sich, auch im Übrigen alle erforderlichen Vorkehrungen zur regelmäßigen Sicherung seiner IT-Systeme und Daten einzurichten und aufrechtzuerhalten. Vor einem Upload von Daten und Inhalten auf die Plattform wird der Nutzer diese auf Virenfreiheit und Freiheit von sonstiger Schadsoftware prüfen.

(4) Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform die geltenden Gesetze, insbesondere zum Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht, Strafrecht, etc. einzuhalten und keine rechtswidrigen, gegen geltende Gesetze verstoßenden oder Rechte Dritter verletzenden Daten oder Inhalte auf der Plattform abzulegen oder über die Kommunikationsfunktionen der Plattform zu verbreiten. 

(5) Der Nutzer verpflichtet sich, jedwede Tätigkeit zu unterlassen, die geeignet ist, den Betrieb der Plattform oder der dahinterstehenden technischen Infrastruktur zu beeinträchtigen und/oder übermäßig zu belasten. Insbesondere wird er sich an die Begrenzung des zur Verfügung stehenden bzw. von ihm hinzugebuchten Speicherplatzes halten.

(6) Der Nutzer räumt dem Dienstleister an den von ihm auf der Plattform hochgeladenen Daten und geschützten Inhalten (wie z.B. Formularen, Zeichnungen, Datenbanken, Bilder, Kennzeichen, Logos etc.) im Zeitpunkt des Uploads ein unentgeltliches, unterlizenzierbares, nicht ausschließliches, grundsätzlich auf die Dauer des Nutzungsvertrages begrenztes und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht ein. Soweit Daten und Inhalte von einem Nutzer für ein Projekt hochgeladen werden, das nicht vom Nutzer selbst angelegt wurde, räumt der Nutzer dem Dienstleister die vorgenannten Rechte für die Dauer des Nutzungsvertrages mit dem Inhaber des Projekts ein. Das Nutzungsrecht ist inhaltlich beschränkt auf eine Verwendung (insbesondere die Vervielfältigung durch Speicherung und die Zugänglichmachung über die Plattform) der Daten und Inhalte zu Zwecken der Erfüllung der betroffenen Nutzungsverträge, insbesondere des Nutzungsvertrages zwischen dem Dienstleister und dem Nutzer, der das entsprechende Projekt angelegt hat. Hierzu gehört auch das Recht, vom Nutzer hochgeladene Inhalte (z.B. Berichte, Formulare oder Bilder) automatisiert elektronisch auszuwerten und zu verschlagworten (z.B. um sie später schneller auffinden oder durchsuchen zu können); eine automatisierte elektronische Auswertung ausgewählter Daten und Inhalte – in anonymisierter Form – behält sich der Dienstleister auch über die Dauer des Nutzungsvertrages hinaus vor. Der Nutzer sichert zu, dass er über die hierfür notwendigen Rechte an den von ihm hochgeladenen Daten und Inhalten verfügt und die Nutzung der Daten und Inhalte durch den Dienstleister keine Rechte Dritter verletzt.

(7) Bei einem Verstoß des Nutzers gegen gesetzliche Vorschriften oder seine vertraglichen, insbesondere in dieser Ziffer 4 geregelten Pflichten sowie bei dem begründeten Verdacht einer rechtswidrigen oder missbräuchlichen Nutzung der Plattform, ist der Dienstleister berechtigt, den Zugang des Nutzers zur Plattform vorübergehend zu sperren. Bei der Entscheidung über die Sperrung wird der Dienstleister die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigen. Der Dienstleister wird den Nutzer über die Sperre möglichst vor, spätestens jedoch unverzüglich nach der Sperrung unter Angabe der hierfür maßgeblichen Gründe, soweit dies rechtlich zulässig ist, per E-Mail unterrichten. Der Nutzer wird den Dienstleister von allen Schäden, Kosten und sonstigen Ansprüchen Dritter, die auf einer rechtswidrigen Nutzung der Plattform durch den Nutzer beruhen, freistellen; dies gilt nicht, sofern den Nutzer kein Verschulden trifft. Weitergehende Rechte des Dienstleisters bleiben unberührt. 

5. Vertragslaufzeit

(1) Der unentgeltliche Nutzungsvertrag über die Basic-Version kommt mit Bestätigung der Registrierung durch den Dienstleister zustande und läuft auf unbestimmte Zeit. Der Vertrag über die Basic-Version kann vom Nutzer jederzeit, ohne Frist und ohne Grund gekündigt werden, insbesondere indem er seinen Account auf der Plattform löscht. Der Dienstleister kann den Vertrag über die Basic-Version mit einer Frist von einem (1) Monat zum (Kalender-)Quartalsende ordentlich kündigen.

(2) Vor Abschluss eines entgeltlichen Vertrages über die Nutzung der Pro- oder der Premium-Version hat der Nutzer die Möglichkeit, die kostenpflichtige Version während einer Testphase von 30 Tagen kostenfrei zu nutzen. Eine Kündigung der Testphase ist nicht erforderlich, insbesondere wandelt sich eine kostenfreie Testphase nicht automatisch in einen kostenpflichtigen Vertrag um. Der Abschluss eines vergütungspflichtigen Vertrages liegt im freien Ermessen des Nutzers und bedarf seiner ausdrücklichen Zustimmung. Sofern der Nutzer diese Zustimmung bis zum Ende der Testphase nicht erteilt hat, fällt er automatisch zurück auf die kostenfreie Basic-Version. 

(3) Der Vertrag über eine kostenpflichtige Version der Plattform kommt erst mit Bestätigung des Vertragsabschlusses durch den Dienstleister zustande. Er läuft für die vereinbarte Vertragsdauer (ein Vertragsmonat oder ein Vertragsjahr). Der Vertrag über die Pro- oder Premium-Version verlängert sich jeweils automatisch um die bei Abschluss vereinbarte Vertragsdauer (Monat oder Jahr), sofern der Vertrag nicht zum Vertragsende unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem (1) Monat (bei monatlicher Laufzeit) oder von drei (3) Monaten (bei jährlicher Laufzeit) von einem der Vertragspartner gekündigt wird. 

(4) Das Recht beider Vertragspartner zu einer außerordentlichen Kündigung des Nutzungsvertrages aus wichtigem Grund bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für den Dienstleister insbesondere dann vor, wenn sich der Nutzer mit der Nutzungsgebühr für einen entgeltlichen Vertrag länger als zwei (2) Monate in Verzug befindet oder wenn er in sonstiger Weise gegen wesentliche Vertragspflichten verstößt und diesen Verstoß auch nach entsprechender Aufforderung durch den Dienstleister nicht innerhalb von einer (1) Woche einstellt. Kündigt der Dienstleister den Nutzungsvertrag wegen eines wichtigen Grundes aus dem Verantwortungsbereich des Nutzers, werden dem Nutzer vorausgezahlte Nutzungsgebühren nicht erstattet.

(5) Der Dienstleister kann den Nutzungsvertrag auch dann mit einer Frist von einem (1) Monat zum (Kalender-)Quartalsende außerordentlich kündigen, wenn er sich entschließt, das Craftnote-Angebot und die Plattform als Ganzes und endgültig einzustellen. Vorausgezahlte Nutzungsgebühren werden dem Nutzer in diesem Fall anteilig erstattet.

(6) Jede Kündigung kann schriftlich, per E-Mail an  info@craftnote.de bzw. an die vom Nutzer bei seiner Registrierung angegebene E-Mail-Adresse oder innerhalb des Accounts direkt auf der Plattform erklärt werden.

(7) Bis zur Beendigung des Nutzungsvertrages hat der Nutzer die Möglichkeit, die von ihm auf der zur Verfügung gestellten Hardware gespeicherten Daten und Inhalte per Download in einem maschinenlesbaren Format abzurufen und zu exportieren. Der Dienstleister ist – vorbehaltlich einer entsprechenden Gestattung in diesen AGB – weder berechtigt noch verpflichtet, die Daten und Inhalte des Nutzers über den genannten Zeitraum hinaus zu speichern, zu archivieren und/ oder für den Zugriff durch den Nutzer vorzuhalten. Spätestens nach Ablauf von 30 Tagen nach Beendigung des Nutzungsvertrages durch Löschung des Accounts können die Daten und Inhalte auch aus dem Backup-System des Dienstleisters nicht wiederhergestellt werden.  

6. Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die Nutzung der Plattform im Rahmen der Basic-Version ist für den Nutzer kostenfrei.

(2) Die Höhe der vom Nutzer zu bezahlenden Nutzungsgebühr für die Nutzung der Pro-Version oder der Premium-Version der Plattform sowie die Preise für die kostenpflichtigen erweiterten Services ergeben sich aus dem im Zeitpunkt des Abschlusses des entsprechenden Vertrages aktuellen Preisverzeichnis des Dienstleisters, das hier abgerufen werden kann:  https://www.craftnote.de/preise. Die Höhe der Nutzungsgebühr wird dem Nutzer im Zeitpunkt der kostenpflichtigen Buchung außerdem angezeigt. Während der Laufzeit der initialen 30-tägigen Testphase besteht noch keine Vergütungspflicht. Die Vergütungspflicht beginnt erst mit Abschluss des kostenpflichtigen Vertrages nach Ende der Testphase. 

(3) Alle Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung für einen kostenpflichtigen Nutzungsvertrag erfolgt je nach vereinbarter Laufzeit des Vertrages entweder monatlich (bei monatlicher Laufzeit) oder jährlich (bei jährlicher Laufzeit) jeweils im Voraus zu Beginn der Vertragsperiode, und zwar entweder per Kreditkarte, (SEPA-)Lastschrift oder über weitere auf der Plattform ggf. zusätzlich angebotene Zahlungsmethoden. 

(4) Der Dienstleister ist berechtigt, die vereinbarte Nutzungsgebühr mit Wirkung für die Zukunft entsprechend der seit der letzten Erhöhung eingetretenen Kostensteigerungen (z.B. der Rechenzentrumskosten) angemessen zu erhöhen, um seine belegbaren Mehrkosten abzudecken. Eine solche Preiserhöhung wird der Dienstleister dem Nutzer per E-Mail oder über die Plattform mit angemessener Vorlaufzeit ankündigen. Übersteigt die neue Nutzungsgebühr die bisherige Nutzungsgebühr um mehr als 10%, kann der Nutzer den Vertrag innerhalb einer Frist von zwei (2) Wochen ab Mitteilung der Preiserhöhung außerordentlich kündigen. Macht der Nutzer von seinem Kündigungsrecht keinen Gebrauch, setzt sich der Vertrag fort; die neue Nutzungsgebühr gilt dann ab Beginn der nächsten Vertragsperiode (Monat oder Jahr). Auf diese Wirkung wird der Dienstleister den Nutzer bei Mitteilung der Preiserhöhung hinweisen. Macht der Nutzer von seinem Kündigungsrecht Gebrauch, werden ihm vorausgezahlte Nutzungsgebühren anteilig erstattet.

7. Nutzungsrechte

(1) Die Eigentums-, Urheber- und sonstigen Schutzrechte an der zugrunde liegenden Software, der Craftnote-App und den durch den Dienstleister über die Plattform generierten oder dort zur Verfügung gestellten Daten, Inhalten (z.B. Formularen) und Datenbanken verbleiben im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich beim Dienstleister bzw. seinen Lizenzgebern. 

(2) Der Dienstleister räumt dem Nutzer für die Dauer des Nutzungsvertrages ein einfaches, räumlich unbeschränktes, nicht übertragbares Recht ein, die vom Dienstleister zur Erbringung seiner Dienste bereitgestellte Plattform über die Web-Applikation und die Craftnote-App bestimmungsgemäß nach Maßgabe dieser AGB für seine eigenen geschäftlichen Zwecke zu nutzen. Die bestimmungsgemäße Nutzung der Plattform ergibt sich im Übrigen aus der Beschreibung auf der Craftnote-Website; sie kann für unterschiedliche Arten von Nutzern (Rollen) und unterschiedliche Versionen der Plattform (Basic, Pro, Premium) unterschiedliche Reichweiten aufweisen bzw. Funktionen und Dienste beinhalten.

(3) Alle darüber hinausgehenden Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, zur Verbreitung (in jeder Form) einschließlich der Vermietung, zur Bearbeitung, zur öffentlichen Zugänglichmachung (im Intranet oder Internet) sowie zur Nutzung der Plattform für oder durch Dritte verbleiben beim Dienstleister bzw. seinen Lizenzgebern.

8. Datenschutz

(1) Der Dienstleister wird die personenbezogenen Daten des Nutzers zu Zwecken der Vertragserfüllung verarbeiten und nutzen. Eine Auswertung der Daten zur Analyse des Nutzerverhaltens und zur Verbesserung der Plattform und der über die Plattform angebotenen Dienste erfolgt ausschließlich nach Anonymisierung oder Aggregierung der Daten, die den Personenbezug entfallen lässt. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten des Nutzers an Dritte erfolgt ausschließlich zu Zwecken der Vertragserfüllung, sofern eine andere gesetzliche Legitimationsgrundlage die Weitergabe gestattet oder wenn der Nutzer zuvor seine Einwilligung erteilt hat. 

(2) Übermittelt und verarbeitet der Nutzer im Rahmen seiner Nutzung der Plattform personenbezogene Daten anderer Nutzer oder Dritter (z.B. seiner Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, etc.), ist er Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts. Der Nutzer stellt sicher, dass die für die Übermittlung an und Verarbeitung durch den Dienstleister einschlägigen gesetzlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Nutzer bestätigt, dass er autorisiert ist, den Dienstleister mit der Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten zu beauftragen und dem Dienstleister diese Daten zu diesem Zweck zu überlassen. Er wird betroffene Personen, z.B. seine Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, etc., im gesetzlich notwendigen Rahmen über die Weitergabe und Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen des Dienstes unterrichten.

(3) Da der Dienstleister personenbezogene Daten im Auftrag des Nutzers verarbeitet, schließen die Vertragspartner hierfür im Rahmen der Registrierung des Nutzers eine gesonderte Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung. Der Dienstleister wird personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Weisungen des Nutzers verarbeiten und nicht für seine eigenen geschäftlichen Zwecke verwenden. 

9. Mängelhaftung

(1) Der Dienstleister übernimmt die Gewähr dafür, dass die über die Plattform erbrachten Dienste der Beschreibung auf der Website entsprechen und frei von Schutzrechten Dritter sind, die den vertragsgemäßen Gebrauch der Plattform durch den Nutzer verhindern oder einschränken. Keinen Mangel stellen insbesondere solche Beeinträchtigungen der Plattform oder Dienste dar, die aus der Hardware- oder Softwareumgebung des Nutzers, fehlerhaften Daten, unsachgemäßer Benutzung oder aus sonstigen aus dem Verantwortungsbereich des Nutzers stammenden Umständen resultieren. 

(2) Sollte ein (Sach- oder Rechts-)Mangel auftreten, wird der Nutzer den Dienstleister hierüber unterrichten. Mängel werden vom Dienstleister während der Laufzeit des Nutzungsvertrages innerhalb angemessener Frist (z.B. im Rahmen des nächsten Updates) behoben. Schlägt die Mängelbeseitigung endgültig fehl und stellt dies für den Nutzer einen wichtigen Grund dar, so ist er berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist außerordentlich zu kündigen. Weitergehende Ansprüche des Nutzers bleiben unberührt. Schadensersatz leistet der Dienstleister nur in den Grenzen der Ziffer 10 unten.

(3) Falls Dritte bezogen auf die vom Dienstleister zur Verfügung gestellten Dienste Ansprüche aus der Verletzung ihrer Schutzrechte gegen den Nutzer geltend machen, wird der Nutzer den Dienstleister hierüber unverzüglich unterrichten. Der Dienstleister ist berechtigt, die Auseinandersetzung mit dem Dritten gerichtlich und außergerichtlich allein zu führen. Macht der Dienstleister von dieser Berechtigung Gebrauch, was in seinem Ermessen liegt, wird der Nutzer den Dienstleister in angemessenem Umfang bei der Verteidigung gegen die Ansprüche des Dritten unterstützen. Der Nutzer wird von sich aus die Ansprüche des Dritten nicht anerkennen. Im Übrigen gilt Absatz 2 oben für Rechtsmängel entsprechend.

10. Haftung

(1) Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt oder außerhalb seines Verantwortungsbereichs, insbesondere der Ausfall oder die Überlastung von Kommunikationsnetzen oder das Scheitern eines Uploads aufgrund unzureichender Internetverbindung des Nutzers, hat der Dienstleister nicht zu vertreten. Aus diesem Grund kann der Nutzer diesbezüglich auch keinen Schadensersatz verlangen. 

(2) Der Dienstleister haftet nicht für die über seine Plattform bereitgestellten und veröffentlichten Daten und Inhalte (z.B. die vom Dienstleister bereitgestellten Formulare). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der durch die Nutzer hochgeladenen Daten und Inhalte sind allein die Nutzer selbst verantwortlich. Der Dienstleister macht sich solche fremden Daten und Inhalte der Nutzer auch nicht zu Eigen.

(3) Für bereits bei Vertragsschluss vorhandene Mängel an mietweise überlassenen Gegenständen, haftet der Dienstleister abweichend von der gesetzlichen Regelung des § 536a BGB nur, wenn er solche Mängel zu vertreten hat.

(4) Erbringt der Dienstleister gegenüber dem Nutzer Leistungen, ohne dass hierfür eine Vergütung anfällt, z.B. die Gestattung der Nutzung der Plattform im Rahmen der Basic-Version, die Nutzung von Pro- oder Premium-Version während der unentgeltlichen Testphase, haftet der Dienstleister insoweit nur für vorsätzliche und grob fahrlässige Pflichtverletzungen.

(5) Im Übrigen leistet der Dienstleister Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur in folgendem Umfang:

- bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in voller Höhe;

- in allen anderen Fällen nur bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, die für das Erreichen des Vertragszwecks wesentlich ist und auf deren Erfüllung der Nutzer deshalb vertrauen darf, und zwar beschränkt auf den Ersatz des typischen und vorhersehbaren Schadens.

(6) Bei einem verschuldeten Datenverlust haftet der Dienstleister nur für den Schaden, der auch bei regelmäßiger und ordnungsgemäßer elektronischer Datensicherung durch den Nutzer entstanden wäre, es sei denn der Dienstleister hat den Datenverlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Gehen Daten oder Inhalte bereits im Zuge des Uploads bzw. auf dem Weg zum Dienstleister verloren, übernimmt der Dienstleister hierfür keine Verantwortung. 

(7) Die gesetzliche Haftung für Personenschäden nach dem Produkthaftungsgesetz sowie aufgrund sonstiger zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.

11. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung der Bestimmungen des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird. 

(2) Ist der Nutzer Kaufmann, Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Stuttgart ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis. 

(3) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Falle sind die Vertragspartner verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommt.

(4) Eine Abtretung oder Übertragung von vertraglichen Rechten und Pflichten durch den Nutzer an Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Dienstleisters. Eine Abtretung oder Übertragung von vertraglichen Rechten und Pflichten durch den Dienstleister an Dritte, insbesondere an verbundene Unternehmen im Sinne der §§ 15 ff. AktG, ist auch ohne Zustimmung des Nutzers möglich.

Version 2.0 

Datum: 01.03.2020

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und deren vertrauliche Behandlung hat bei uns hohe Priorität. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“). Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über Ihre insoweit bestehenden Rechte im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen.

Die myCraftnote Digital GmbH, Klaus-Fischer-Str. 1, 72178 Waldachtal, Deutschland, (nachfolgend „Craftnote“ oder „wir“) betreibt in einem registrierungspflichtigen Bereich der Website  www.Craftnote.de mit den dazugehörigen Sub-Seiten (nachfolgend: „Web-Applikation") und mithilfe der für verschiedene Betriebssysteme zum Download bereitstehenden mobilen Craftnote-App (nachfolgend: „Craftnote-App") eine Handwerker-Plattform zur strukturierten Erfassung und Bereitstellung von Daten und Informationen zum Zweck der Dokumentation von Arbeitsabläufen, Abstimmungen und Entscheidungen.

Sie können sich kostenlos über die Web-Applikation oder die Craftnote-App ein Profil (nachfolgend: „Nutzerprofil") einrichten und Projekte anlegen und dokumentieren. Sie haben u.a. die Möglichkeit Bilder, Videos, Sprach- und Textnachrichten auf der Plattform hochzuladen und dort auszutauschen, Projektteilnehmer einzuladen oder die weiteren Funktionen der Plattform zu nutzen.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für den Betrieb der Plattform inklusive Web-Applikation und Craftnote-App ist die

myCraftnote Digital GmbH

Klaus-Fischer-Str. 1

72178 Waldachtal, Deutschland

Tel.: +49 (0) 711 2195 2060

E-Mail:  info@craftnote.de

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie sich per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

datenschutz@craftnote.de

2. Gegenstand des Datenschutzes

Diese Datenschutzerklärung erläutert den Umgang mit personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dazu gehören z.B. Name, Geburtstag, Telefonnummer aber auch E-Mail-Adresse und Nutzungsdaten, wie zum Beispiel die IP-Adresse. Weiterhin dient die Datenschutzerklärung der Information darüber, welche Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden und wie Craftnote den Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet.

3. Automatisierten Datenverarbeitungsvorgänge

Die Nutzung unserer Web-Applikation sowie der Craftnote-App ist teilweise ohne Anmeldung möglich. Auch wenn Sie die Plattform ohne Anmeldung nutzen, können aber personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wir verwenden die personenbezogenen Daten, die uns der Nutzer mitteilt oder die bei der Nutzung von Craftnote anfallen, ohne gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Durchführung des Nutzungsverhältnisses oder aus berechtigtem Interesse und wie in dieser Datenschutzerklärung dargestellt.

Nachfolgend soll ein Überblick über Art, Umfang, Zwecke und Rechtsgrundlagen der automatisierten Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der Web-Applikation und der Craftnote-App gegeben werden. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung der einzelnen Dienste und Funktionen der Plattform finden Sie unter Ziffer 4.

3.1 Bereitstellung der Web-Applikation

3.1.1 Logfiles

Beim jedem Besuch unserer Webseite erheben wir die folgenden Daten, die das Endgerät bzw. der Browser des Nutzers automatisiert übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Name der aufgerufenen Webseite, abgerufene Dateien,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Browsertyp und -version
  • Referrer-URL (Herkunfts-URL), von der der Nutzer auf die abgerufene Seite gekommen ist

Diese Daten sind für die Nutzung der Webseite erforderlich und dienen der Auswertung zu statistischen Zwecken sowie zur Optimierung von Craftnote. Die Verarbeitung der Daten erfolgt dementsprechend auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3.1.2 Cookies (allgemein)

Um die Web-Applikation möglichst komfortabel nutzen zu können, setzen wir Cookies ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers (sog. Session Cookies) oder auf der Festplatte des verwendeten mobilen Endgerätes oder des Computers (sog. permanent Cookies) gespeichert werden. Die Browsereinstellungen können so gewählt werden, dass Cookies abgelehnt oder vor dem Setzen der Cookies auf diese hingewiesen wird. Durch das Setzen von Cookies werden den Nutzern pseudonymisierte IDs zugewiesen. Es werden durch Cookies keine Programme auf dem verwendeten Endgerät des Nutzers ausgeführt oder gar Viren übertragen. Session Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung aus dem Zwischenspeicher gelöscht.

Wir verwenden Cookies auch, um die Sicherheit der Web-Applikation zu erhöhen, beispielsweise zur Authentifizierung des Nutzers während einer Sitzung, zur Vermeidung von Cross-Site-Scripting oder zur Unterbindung von Phishing und betrügerischen Handlungen, wie Scamming. Weiterhin setzen Trackinganbieter/Analysedienste im Auftrag von uns Cookies auf das Endgerät des Nutzers, um die Nutzungsdaten zu erfassen. Hierbei handelt es sich um solche Daten, die erhoben werden können, während Sie sich z. B. auf den Seiten der Web-Applikation bewegen. Diese Cookies werden dazu verwendet, Berichte zu Werbekampagnen zu optimieren und um zu vermeiden, dass identische Werbung mehrfach angezeigt wird. Details zum Einsatz von Cookies erfahren Sie im Rahmen der weiteren Beschreibungen einzelner Dienste und Funktionen.

Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Einstellungs-Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert werden kann. Allerdings weisen wir darauf hin, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort von Craftnote ohne Verwendung von Cookies eingeschränkt sein können.

3.1.3 Analysedienste innerhalb der Web-Applikation

Um die Leistungen und Funktionen von Craftnote zu optimieren und bestmöglich anbieten zu können, werden von uns die im Folgenden beschriebenen Analysen des Besucherverhaltens durchgeführt. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der Fehlerbehebung vor allem die Optimierung von Craftnote im Hinblick auf die Bedürfnisse der Nutzer. Auch erhalten wir über das Webanalyse-Verfahren Kennzahlen über das Besucheraufkommen und deren zeitliche Verteilung, über beliebte Inhalte sowie die Verweildauer von Nutzern. Es kann ggf. auch nachvollzogen werden, ob ein Nutzerprofil aufgrund einer Werbemaßnahme erstellt wurde. Die Daten werden zur Prävention und Bekämpfung von Fakeprofilen, rechtswidrigen Handlungen und Spam sowie zur Erhöhung der Sicherheit der Craftnote Plattform verarbeitet und genutzt. Zur Durchführung der Analyse werden Nutzerdaten an verschiedene Drittanbieter, wie hier in der Datenschutzerklärung beschrieben, übermittelt. Die Verarbeitung der Nutzerdaten durch Analysedienste erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

a) Wir setzen im Rahmen der Web-Applikation Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein. Google verwendet Cookies, die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google nutzt diese Informationen in unserem Auftrag, um die Nutzung unserer Web-Applikation auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb unseres Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung unseres Onlineangebotes verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt wie oben dargestellt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, nämlich unserem Interesse an der Analyse, Optimierung und am wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und gewährleistet hierdurch, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten, auch soweit Daten in die USA übermittelt werden. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter:

https://policies.google.com/privacy.

b) Wir nutzen Hotjar, eine Analysesoftware der Hotjar Ltd., 3 Lyons Range, 20 Bisazza Street, Sliema SLM 1640, Malta („Hotjar“), um die Bedürfnisse unserer Nutzer besser zu verstehen und unser Angebot zu optimieren. Mithilfe der Technologie von Hotjar bekommen wir ein besseres Verständnis von den Erfahrungen unserer Nutzer (z.B. wieviel Zeit Nutzer auf welchen Seiten verbringen, welche Links sie anklicken, was sie mögen und was nicht etc.) und das hilft uns, unser Angebot am Feedback unserer Nutzer auszurichten. Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Informationen über das Verhalten unserer Nutzer und über ihre Endgeräte zu sammeln, insbesondere

- IP Adresse des Geräts (wird nur in anonymisierter Form erfasst und gespeichert),

- Bildschirmgröße,

- Gerätetyp (Unique Device Identifiers),

- Informationen über den verwendeten Browser,

- Standort des Nutzers (nur Land),

- zum Anzeigen unserer Website bevorzugte Sprache.

Hotjar speichert diese Informationen in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Die Informationen werden weder von Hotjar noch von uns zur Identifizierung einzelner Nutzer verwendet oder mit weiteren Daten über einzelne Nutzer zusammengeführt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Weitere Informationen finden Sie in Hotjars Datenschutzerklärung:

https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy

Sie können der Speicherung eines Nutzerprofils und von Informationen über Ihren Besuch auf unserer Website durch Hotjar sowie dem Setzen von Hotjar Tracking Cookies auf anderen Websites über diesen Link widersprechen:

https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out

3.1.4 Social Media-Verlinkungen und Plugins

In der Web-Applikation erfolgen Verlinkungen auf unsere Accounts bei sozialen Netzwerken wie z.B. Instagram, YouTube, Twitter, Facebook. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Sind Sie mit Ihrem Nutzerprofil im entsprechenden sozialen Netzwerk eingeloggt, findet nach Aktivierung des Buttons eine Zuordnung mit dem Besuch von Craftnote statt. Wenn Sie keine Sammlung von Daten über die Web-Applikation durch die sozialen Netzwerke wünschen, sollten Sie sich vor dem Besuch der Web-Applikation bei diesen entsprechend ausloggen.

Zudem nutzen wir im Rahmen der Web-Applikation Social Plugins, z.B. von Facebook und Twitter. Durch Interaktion mit den Plugins, beispielsweise durch Anklicken von "Like uns auf Facebook" bzw. "Folge uns auf Twitter" werden Informationen von Ihrem Gerät direkt an die sozialen Netzwerke übermittelt und dort gespeichert. Mit einem weiteren Klick können Sie dann unseren Account liken bzw. folgen und Sie werden von dem Dienst über Aktivitäten unseres Accounts bei Facebook bzw. Twitter informiert. Wir haben keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten innerhalb der jeweiligen Netzwerke.

Falls Sie kein Mitglied dieser sozialen Netzwerke sind, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass diese Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringen und speichern. Wenn Sie Mitglied dieser sozialen Netzwerke sind und nicht möchten, dass diese über die Web-Applikation Daten über Sie sammeln und mit Ihren dort gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpfen, müssen Sie sich vor der Nutzung der Web-Applikation bei dem sozialen Netzwerk ausloggen und Ihre Cookies löschen. Jedoch werden bei Aktivierung der entsprechenden Schaltfläche per Klick trotzdem bei jedem Aufruf der Web-Applikation Cookies mit einer Kennung gesetzt. Daher können über diese Funktion ggf. Daten gesammelt und ein Profil erstellt werden, das unter Umständen auf eine einzelne Person zurückzuführen ist. Um dies zu vermeiden, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass die Annahme von Cookies generell ausgeschlossen wird; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die Funktionalität der Web-Applikation eingeschränkt sein kann.

Im Rahmen von Social Plugins verarbeiten wir Ihre Daten, um Ihnen das Teilen bestimmter Inhalte unseres Angebots auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lt. f) DSGVO zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Detailliertere Informationen zum Umgang mit den personenbezogenen Daten bei Nutzung der sozialen Netzwerke sind den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Anbieter zu entnehmen.

3.1.5 YouTube

Wir binden innerhalb unserer Web-Applikation YouTube-Videos ein, die von YouTube gehostet werden, aber von der Web-Applikation aus direkt abspielbar sind. YouTube ist ein Angebot von Google. Die Videos sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass – jedenfalls nach Angabe von YouTube – keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Daten übertragen; auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss. Die Daten werden laut YouTube pseudonymisiert verarbeitet. Wenn der Nutzer jedoch in seinem Google- oder YouTube-Konto angemeldet ist, können die Daten ggf. direkt mit seinem Konto verknüpft werden. Wenn Sie die Zuordnung der erhobenen und übermittelten Informationen mit Ihrem Profil bei YouTube oder Google nicht wünschen, müssen Sie sich also vor dem Abspielen des Videos ausloggen.

YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/ oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Angebote. Rechtsgrundlage für die Einbindung des Dienstes von YouTube in unsere Web-Applikation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube bzw. Google finden Sie unter  www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

3.1.6 Online Werbung (Retargeting/Remarketing)

Wir setzen zur Optimierung unseres Angebots in der Web-Applikation Retargeting-/Remarketing-Dienste auch von Drittanbietern ein. Innerhalb der Web-Applikation werden hierfür auf Basis einer Cookie-/Tracking-Technologie Daten zur Optimierung der Werbung und des gesamten Onlineangebotes gesammelt. Diese Daten werden nicht dazu genutzt, Sie persönlich zu identifizieren, sondern dienen allein dazu, die Nutzung der Web-Applikation auszuwerten und Nutzer, die sich bereits für Inhalte und Angebote interessiert haben, in der Web-Applikation und auf anderen Internetseiten und Social-Media-Angeboten unserer Partner mit interessenbezogener Werbung anzusprechen. Die Einblendung von Werbung in der Web-Applikation oder auf den Websites der Partner erfolgt auf Basis einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens. Die Erstellung von Nutzungsprofilen erfolgt nach den Angaben der Anbieter der eingesetzten Dienste in der Regel anonymisiert bzw. pseudonymisiert. Diese Daten werden von uns auch zu keiner Zeit mit den gespeicherten sonstigen personenbezogenen Daten zusammengeführt. Mit welchen Drittanbietern wir zusammenarbeiten, wie die Nutzerdaten in diesem Zusammenhang verarbeitet werden und wie Sie Retargeting-/Remarketing-Technologien deaktivieren können, wird in folgenden Abschnitten erläutert.

a) Die Web-Applikation verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das sog. Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Diese Cookies dienen nicht der Identifizierung der Nutzer. Besuchen Sie bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und Craftnote jedoch erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich einzelne Nutzer identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie der Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über Ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.


Die Speicherung von Conversion-Cookies und die Nutzung dieses Tracking-Tools erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl unser Webangebot als auch unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und gewährleistet hierdurch, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten, soweit Daten in die USA übermittelt werden. Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google:  https://policies.google.com/privacy.

b) Wir setzen innerhalb unserer Web-Applikation ferner den Dienst Google DoubleClick der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein. Wir nutzen dieses Onlinemarketing-Verfahren, um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B. in Suchergebnissen). DoubleClick zeichnet sich dadurch aus, dass Anzeigen in Echtzeit anhand mutmaßlicher Interessen der Nutzer angezeigt werden. Bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, wird durch Google ein Code ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie gespeichert, in welchem vermerkt ist, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Hierbei wird auch die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei diese innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt wird. Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet, d.h. Google speichert und verarbeitet nicht den Namen oder E-Mail-Adresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, nämlich unserem Interesse an der Analyse, Optimierung und am wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f.) DSGVO. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und gewährleistet hierdurch, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten, soweit Daten in die USA übermittelt werden. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter  https://policies.google.com/privacy.

c) Innerhalb unserer Web-Applikation wird das sog. Facebook-Pixel des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"), eingesetzt. Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Angebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Nutzung von Facebook-Technologien im Rahmen unserer Web-Applikation erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse, Optimierung und am wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes sowie an effektiven Werbemaßnahmen unter Einschluss der sozialen Medien. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und sichert hierdurch zu, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen. Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseiten der Netzwerkwerbeinitiative widersprechen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter:  https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

3.1.7 Userlane

Für die Bedienung und zur Navigation von Nutzern unter Anleitung verwenden wir die Dienste der Userlane GmbH, Georgenstr. 39, 80779 München („Userlane“). Dabei verwendet Userlane Cookies, die temporär auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und der Analyse der Benutzung der Web-Applikation dienen. Diese Informationen über die Benutzung werden auf einen Server von Userlane übermittelt und dort gespeichert. In unserem Auftrag werden diese Informationen genutzt, um ein interaktives Tutorial innerhalb der Web-Applikation darzustellen und um die Tutorial-Aktivitäten zu analysieren. Es findet dabei keine Zusammenführung der vom Browser des Nutzers übermittelten IP-Adresse mit weiteren Daten von Userlane statt. Die Speicherung von Cookies durch Userlane kann durch entsprechende Browsereinstellungen verhindert werden. Die Nutzung von Userlane im Rahmen unserer Web-Applikation erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an einer Optimierung unseres Onlineangebots. Weiterführende Informationen zum Datenschutz bei Userlane können über folgenden Link aufgerufen werden:

https://www.userlane.com/privacy.

3.2 Bereitstellung der Craftnote-App

Im Rahmen der Craftnote-App kommen noch andere bzw. weitere Dienste und Funktionen zum Einsatz, die zu automatisierten Datenverarbeitungsvorgängen führen. Diese sollen im Folgenden dargestellt werden.

3.2.1 Download der Craftnote-App

Beim Herunterladen der Craftnote-App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App-Store-Betreiber übertragen. Dies sind je nach App-Store beispielsweise die E-Mail-Adresse oder die Kundennummer des App-Store-Benutzers des jeweiligen App-Stores, der Zeitpunkt des Downloads und eine individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind hierfür auch nicht verantwortlich. Es gelten die entsprechenden Datenschutzerklärungen/ Einstellungen des jeweiligen App-Store Betreibers. Wir verarbeiten die vom jeweiligen App-Store-Betreiber bereitgestellten Daten nur, soweit dies für das Herunterladen der Craftnote-App auf das Endgerät notwendig ist.

3.2.2 Installation und Berechtigungen

Bei der bloßen Installation der Craftnote-App – unabhängig von einer Registrierung oder Erstellung eines Nutzerprofils – erheben wir folgende Daten, die das verwendete Endgerät des Nutzers automatisiert übermittelt und die für die Installation der Craftnote-App erforderlich sind:

  • Standortdaten (GPS Location)
  • Ländercode
  • Sprache
  • Gerätename
  • Name des Betriebssystems und -version
  • IP-Adresse

Zur technischen Funktionsfähigkeit der Craftnote-App und zur Bereitstellung der mit der Craftnote-App angebotenen Dienste benötigen wir verschiedene Zugriffsmöglichkeiten und Informationen. Je nach Betriebssystem wird bereits beim Installationsvorgang eine Erlaubnis für den Zugriff auf einzelne Funktionen und Informationen abgefragt; die entsprechende Datenverarbeitung erfolgt insoweit also auf Basis einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Zugriffsberechtigungen umfassen unter anderem Ihren Standort. Die Standortdaten werden erhoben, verarbeitet und genutzt, damit Sie die sog. Location Based Services nutzen können, mit welchen Ihnen ab Registrierung komfortable Adressvorschläge für die Anlage von neuen Projekten und einfacheres Auffinden von Informationen ermöglicht wird. Unter den Einstellungen des Endgeräts können diese Berechtigungen zum Teil manuell entzogen werden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Craftnote-App ohne entsprechende Freigaben nur eingeschränkt bzw. gar nicht genutzt werden kann. Je nach App-Version werden vor oder nach der Installation Berechtigungen abgefragt.

3.2.3 Analysedienste innerhalb der Craftnote-App

Um die Leistungen von Craftnote zu optimieren und bestmöglich anbieten zu können, werden von uns Analysen des Besucherverhaltens durchgeführt. Hierfür setzen wir Analyse-Verfahren ein, mit denen Besuche der Craftnote-App analysiert werden können. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der Fehlerbehebung vor allem die Optimierung von Craftnote im Hinblick auf die Bedürfnisse der Nutzer. Auch erhalten wir über das Analyse-Verfahren Kennzahlen über das Besucheraufkommen und deren zeitliche Verteilung, über beliebte Inhalte sowie die Verweildauer von Nutzern. Es kann gegebenenfalls nachvollzogen werden, ob ein Nutzerprofil aufgrund einer Werbemaßnahme erstellt wurde. Die Daten werden zur Prävention und Bekämpfung von Fakeprofilen, rechtswidrigen Handlungen und Spam sowie der Sicherstellung der Sicherheit der Craftnote Plattform verarbeitet und genutzt. Zur Durchführung der Analyse werden Nutzerdaten an verschiedene Drittanbieter, wie hier in der Datenschutzerklärung beschrieben, übermittelt. Die Verarbeitung der Nutzerdaten durch Analysedienste der Craftnote-App erfolgt – sofern im Folgenden nicht anders angegeben – auf Grundlage unserer oben dargestellten berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

a) Die Craftnote-App nutzt das Analyse-Tool HockeyApp der Firma Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (nachfolgend: „HockeyApp"). Dieses Analyseprogramm nutzt zu Analysezwecken IP-Adressen der Nutzer, die allerdings ausschließlich anonymisiert genutzt werden. Ein Rückschluss auf eine konkrete Person ist nicht möglich. HockeyApp liefert uns in Echtzeit Auswertungen über Systemcrashs und erleichtert so die Wartung und Verbesserung der Craftnote-App. Es werden lediglich eine User-ID, die Klicks und technische Gerätedaten zur Analyse des Fehlers übermittelt. Weitere Informationen zum Datenschutz bei HockeyApp sind in deren Datenschutzerklärung zu finden:  https://hockeyapp.net/imprint/

b) Craftnote nutzt das App-Analyse-Tool adjust, ein Produkt der Firma adjust GmbH, Saarbrücker Str. 37a, 10405 Berlin, Deutschland. Wenn Sie die Craftnote-App installieren, speichert adjust Installations- und Ereignis-Daten von der iOS oder Android App. Damit können wir verstehen, wie Sie mit der Craftnote-App interagieren. Ferner können wir die mobilen Werbekampagnen dadurch analysieren und verbessern. Für diese Analyse nutzt adjust die IDFA oder Advertiser-ID, sowie die anonymisierte IP- und MAC Adresse des Nutzers. Die Daten sind einseitig anonymisiert, d.h. es ist nicht möglich, Sie oder Ihr mobiles Gerät dadurch zu identifizieren. Wenn Sie kein Tracking durch adjust wünschen, wählen Sie das unter  www.adjust.com/opt-out aus.

c) Die Craftnote-App nutzt die Entwicklerplattform Google Firebase und die mit ihr verbundenen Funktionen und Dienste der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Bei Google Firebase handelt es sich um eine Plattform für Entwickler von Apps für mobile Geräte und Websites. Google Firebase bietet eine Vielzahl von Funktionen, die auf der folgenden Übersichtsseite dargestellt werden:  https://firebase.google.com/products/. Die Funktionen umfassen unter anderem die Speicherung von Apps inklusive personenbezogener Daten der Nutzer, wie z.B. von ihnen erstellter Inhalte oder Informationen betreffend ihre Interaktion mit den Apps. Google Firebase bietet daneben Schnittstellen, die eine Interaktion zwischen den Nutzern, der App und anderen Diensten erlauben.

Die Auswertung Ihrer Interaktionen erfolgt mithilfe des Analyse-Dienstes Firebase Analytics. Dieser Dienst hilft uns bei der Erfassung von Interaktionen der Nutzer. Dabei werden beispielsweise Ereignisse wie das erstmalige Öffnen der App, Deinstallation, Update, Absturz oder Häufigkeit der Nutzung der App erfasst. Auch bestimmte Nutzerinteressen werden dadurch erfasst und ausgewertet. Die mittels von Google Firebase verarbeiteten Informationen werden ggf. zusammen mit weiteren Diensten von Google, wie z.B. Google Analytics und den Google-Marketing-Diensten verwendet. In diesem Fall werden nur pseudonyme Informationen, wie die Android Advertising ID oder der Advertising Identifier für iOS verarbeitet, um mobile Geräte der Nutzer zu identifizieren. Eine Übermittlung der Nutzerdaten in die USA kann nicht ausgeschlossen werden. Google ist jedoch unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Weitere Informationen zur Datennutzung finden sich in der Datenschutzerklärung von Google unter:

https://www.google.com/policies/privacy.

3.2.4 Facebook SDK

Wir verwenden innerhalb der Craftnote-App das Software Development Kit (SDK) von Facebook. Die Facebook SDK wird von Facebook herausgegeben und administriert. Mit Hilfe dieser Integration können verschiedene Services von Facebook mit der Craftnote-App verknüpft werden. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, über die Facebook SDK Inhalte der Craftnote-App innerhalb der eigenen Facebook-Timeline zu teilen oder auch Nachrichten an andere Facebook-Nutzer zu versenden. Die Craftnote-App verwendet über die Facebook SDK den Dienst Facebook App Events, mit dem die Reichweite von Werbekampagnen und die Nutzung der Facebook SDK nachvollzogen werden kann. Dabei erhalten wir von Facebook nur eine aggregierte Auswertung des Nutzerverhaltens der Craftnote-App. Wir haben darüber hinaus keinen Einfluss auf die Informationen, die über App Events durch Facebook verarbeitet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

3.2.5 Leanplum

Die Craftnote-App nutzt Leamplum, einen Dienst der Leanplum Inc. mit ihrem europäischen Hauptsitz in TOO Herengracht 280, 1016 BX Amsterdam, Niederlande. Leanplum hilft, langfristige und nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen. Leanplum konzentriert sich dabei auf die personalisierte Kundenansprache auf dem Smartphone. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sofern eine Übertragung von Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union erfolgt, wird durch geeignete Maßnahmen ein angemessenes Schutzniveau für die betroffenen natürlichen Personen sichergestellt. Leanplum hat sich dem EU-US-Privacy Shield unterworfen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Leanplum sind in ihrer Datenschutzerklärung zu finden:  https://www.leanplum.com/privacy/

4. Einzelne Dienste und Funktionalitäten der Plattform

Die Nutzung der Craftnote-Plattform und aller dort implementierten Dienste und Funktionen setzt Ihre Registrierung voraus. Bei der Registrierung und anschließenden Nutzung der nachstehend beschriebenen Dienste und Funktionen werden personenbezogene Daten wie im Folgenden dargestellt erfasst, verarbeitet und genutzt.

4.1 Registrierung und Anlage eines Nutzer-Accounts

Bei der Erstellung des Nutzer-Accounts durch eine entsprechende Registrierung müssen von Ihnen folgende Angaben gemacht werden:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail Adresse
  • Passwort

Die angegebenen Daten werden zum Zweck der Anlage des Nutzer-Accounts und zur Nutzung von Craftnote erhoben, verarbeitet und genutzt. Unter anderem dienen die Angaben zur Ansprache, zur Authentifizierung und zur Personalisierung des Profils. Sie können in Ihrem Nutzerprofil weitere freiwillige Angaben wie die Telefonnummer, Angaben zur Firma, etc. machen. Diese freiwilligen Angaben sind für andere eingeloggte Nutzer teilweise innerhalb von Craftnote sichtbar, sie können vom Nutzer jederzeit unter den Einstellungen innerhalb seines Accounts gelöscht oder abgeändert werden.

Die erhobenen Daten verarbeiten wir auf Basis des Artikels 6 Abs. 1 lit. b) und f) DSGVO, um Sie mit Ihrem Account anzulegen, Sie bei jedem Login zu identifizieren und den Nutzungsvertrag mit Ihnen zu erfüllen. Je nach Dienst und Funktion, für die die Registrierung vorgenommen wird, können weitere Daten erhoben und anschließend mit den Profildaten verknüpft werden.

4.2 Nutzung der Dienste und Funktionen auf der Plattform

Die im Rahmen des registrierungspflichtigen Angebotes von Craftnote angebotenen und nutzbaren Funktionen und Dienste sowie die dabei jeweils verarbeiteten personenbezogenen Daten, Zwecke und Rechtsgrundlagen werden nachfolgend beschrieben.

4.2.1 Kernfunktionen der Plattform

Mit Erstellung eines Nutzerprofils können Sie auf der Plattform Projekte anlegen und diese mit Informationen befüllen, um so strukturell Daten zu erfassen und bereitzustellen, die Ihnen die Dokumentation von Arbeitsabläufen erleichtern. Hierzu können Sie Projektteilnehmer einladen und mit Ihnen über eine Chat-Funktion kommunizieren, um Abstimmungen und Entscheidungen innerhalb der Projekte zu vereinfachen.

Bei der Anlegung eins neuen Mitarbeiters im Rahmen eines Projektes erfassen wir Informationen zu dieser Person wie z.B. Name, Firma, Rolle, Funktion und Kontaktdaten und stellen diese Informationen als Teil unserer Dienste anderen Nutzern zur Verfügung. Damit Sie besser bzw. einfacher mit anderen Projektteilnehmern zusammenarbeiten können, können Sie Teilnehmer zu einem Projekt einladen. Wenn Sie selbst Projekten beitreten, können Ihre Account-Informationen mit diesem Projekt verknüpft werden. Wir verwenden hierzu Daten zu Ihrer Person (wie Ihr Profil), um es anderen zu ermöglichen, Ihr Profil zu finden und es Ihnen zu ermöglichen, andere Personen, zu finden, einzuladen und sich mit Ihnen zu vernetzen. Unser Dienst ermöglicht es Ihnen ferner, eine Datenbank mit E-Mail-Kontakten, Telefonkontakten oder anderen Kontaktinformationen aufzubauen und zu verwalten, um mit anderen Nutzern und Teilnehmern Ihrer Projekte zu kommunizieren. Dabei können Nachrichten (einschließlich Fotos, Videos, Sprachnachrichten, Dateien) an andere Projektteilnehmer übermittelt und von uns gespeichert werden. Daneben können auch Daten zum Nutzungs- und Kommunikationsverhalten erhoben und verarbeitet werden. Wir nutzen die erhobenen Daten ausschließlich zur Erfüllung der uns vertraglich obliegenden Pflichten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


4.2.2 Standortdaten

Standortdaten werden erhoben, verarbeitet und genutzt, damit Sie die sog. Location Based Services nutzen können, mit welchen Ihnen ab Registrierung komfortable Adressvorschläge für die Anlage von neuen Projekten und einfacheres Wiederfinden von Informationen ermöglicht werden. Um diese Funktionen innerhalb der Craftnote-App anbieten zu können, erheben wir Standortdaten mittels GPS des verwendeten Endgeräts sowie Standortdaten über nahegelegene Funkzugangsknoten. Wenn die Standorterhebung aktiv ist, wird der Standort bei Erlaubnis regelmäßig an uns übertragen und dort verarbeitet und genutzt. Die entsprechende Datenverarbeitung erfolgt insoweit auf Basis einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können diese Funktion in den Einstellungen des Betriebssystems auf Ihrem Endgerät jederzeit anpassen, d.h. das Erfassen der Standortdaten erlauben oder deren Nutzung widerrufen.

4.2.3 Zendesk

Zur Bearbeitung von Nutzeranfragen verwenden wir das CRM-System Zendesk. Anbieter ist die Zendesk, Inc, 1019 Market Street in San Francisco, CA 94103 USA. Wir nutzen Zendesk, um Anfragen der Nutzer schnell und effizient bearbeiten zu können. Sie können Anfragen nur mit Angabe der E-Mail-Adresse und ohne Angabe Ihres Namens absenden. Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Vertragserfüllung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO oder auf Basis unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sollten Sie nicht mit der Bearbeitung einer Anfrage über Zendesk einverstanden sein, können Sie alternativ per E-Mail, Telefon oder Fax mit uns kommunizieren.

Zendesk ist als US-amerikanischer Anbieter unter EU-US-Privacy-Shield zertifiziert und verpflichtet sich dadurch, das Datenschutzrecht der EU einzuhalten. Zusätzlich besteht mit Zendesk ein Vertrag über Auftragsverarbeitung (Data Processing Agreement, DPA). Dadurch ist sichergestellt, dass Zendesk die Nutzer-Daten nur im Rahmen der EU-Datenschutznormen ausschließlich zur Verarbeitung der Anfragen nutzt und diese nicht an Dritte weiter gibt. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung von Zendesk unter:  https://www.zendesk.de/company/customers-partners/privacy-policy/ .

4.2.4 Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular

Sie können uns auf elektronischem Wege per E-Mail oder über das Kontaktformular kontaktieren. Wenn Sie die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme über das Kontaktformular nutzen, übermitteln Sie folgende Daten an uns:

  • E-Mail-Adresse (um den Kontakt aufzunehmen)
  • Vorname und Nachname (freiwillig)
  • Telefonnummer (freiwillig)

Mit Absenden der E-Mail oder des Kontaktformulars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen der Kontaktaufnahme vollständig geklärt ist. Wenn die Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten allenfalls, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten) nachzukommen, insoweit auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung der Daten, sowie die IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um die Sicherheit der Systeme von Craftnote zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie zum dem oben genannten Zweck nicht mehr benötigt werden.

4.2.5 Newsletter

Wir bieten einen Newsletter an. Um sich hierfür anzumelden, reicht es aus, die mit dem (*)-Hinweis versehenen Pflichtangaben zu machen. Für die Anmeldung zum Newsletter verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren, d.h. Ihnen wird erst dann ein Newsletter per E-Mail zugesandt, wenn Sie uns zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass der Newsletter-Dienst aktiviert werden soll. Nach Versand einer Benachrichtigungs-E-Mail können Sie durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Mit Abschluss dieses Double-Opt-In-Verfahrens haben Sie Ihre Einwilligung in den Newsletter-Bezug erteilt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO dar. Sollte später der Erhalt des Newsletters nicht mehr gewünscht sein, ist die Einwilligung jederzeit widerruflich. Eine Mitteilung in Textform (z.B. E-Mail) an die oben genannten Kontaktdaten reicht hierfür aus. Selbstverständlich findet sich auch in jedem Newsletter ein Abmelde-Link.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Mailjet SAS,13-13 bis, rue de l’Aubrac, 75012 Paris, France. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage der berechtigten Interessen von Craftnote gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO tätig. Durch Abschluss eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung ist sichergestellt, dass Mailjet die Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeitet. Mailjet kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter, oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten der Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben. Die Datenschutzbestimmungen von Mailjet können hier eingesehen werden:

https://www.mailjet.de/privacy-policy/.

5. Empfänger personenbezogener Daten

Wir leiten personenbezogene Daten von Ihnen nicht an Dritte weiter, es sei denn, es liegt eine Einwilligung dazu vor, die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben oder gesetzlich zulässig.

5.1 Nutzer von Craftnote

Empfänger sind zunächst andere Nutzer der Plattform, denen wir Ihre Daten über die Plattform zugänglich machen, damit Sie diese z.B. zur Erweiterung Ihres Netzwerkes, zur Verwaltung Ihrer Kontakte und Projekte und zu sonstigen Kommunikationszwecken über die Plattform nutzen können. Projektteilnehmer können darüber hinaus sämtliche innerhalb des Projektes ausgetauschten Informationen wie Bilder, Videos, Sprach- und Textnachrichten, Projekt- und Kontaktinformationen einsehen und diese verwenden. Insoweit nutzen und übermitteln wir Ihre Daten an andere registrierte Nutzer zur Erfüllung der Nutzerverträge auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

5.2 Externe Serviceanbieter als Auftragsverarbeiter

Craftnote kann externe Unternehmen oder Personen mit der Verarbeitung von Daten beauftragen. Craftnote nutzt derzeit externe Auftragsverarbeiter für die folgenden Dienste:

  • Infrastruktur-Services (z.B. Google Cloud, Amazon Web Services, Webhosting Franken)
  • Services zur Bereitstellung von Kunden-Support (z.B. Zendesk)
  • Services zum Versand von E-Mail-Benachrichtigungen (z.B. Mailjet)
  • Analyse und Tracking Dienste

Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft. Sie dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken und nach unseren Weisungen verwenden.

5.3 Sonstige Datenübermittlungen

Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn Aktionsteilnahmen, Gewinnspiele, Vertragsabschlüsse oder ähnliche Leistungen von uns gemeinsam mit Partnern oder Dienstleistern angeboten werden. Die Weitergabe von Daten erfolgt in diesen Fällen auf Basis einer Einwilligung, zur Durchführung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a), b) und/ oder f) DSGVO. Nähere Informationen erhalten Sie insoweit bei Angabe Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem konkreten Verarbeitungsvorgang.

Weitere mögliche Datenübermittlungen:

  • im Zusammenhang mit Fusionen, Übernahmen, Insolvenzverfahren, Auflösungsverfahren, Restrukturierungsmaßnahmen, Veräußerungen eines Teils oder aller Vermögensgegenstände von Craftnote, Finanzierungen, Übernahmen eines Teils oder des gesamten Geschäfts, ähnlichen Transaktionen oder Verfahren oder Schritten in Erwägung derartiger Aktivitäten (z. B. Due Diligence);
  • im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Auflagen und in Reaktion auf rechtmäßige Anfragen, Gerichtsbeschlüsse und Rechtsverfahren;
  • im Rahmen der Durchsetzung der Rechte von Craftnote, zur Verhinderung von Betrug und zur Gewährleistung der Sicherheit der Plattform.

6. Datenverarbeitung in Drittländern

Findet eine Datenübermittlung an Stellen statt, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. durch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, durch geeignete Garantien wie eine Selbst-Zertifizierung des Empfängers für das EU-US Privacy Shield oder die Vereinbarung sogenannter EU- Standardvertragsklauseln mit dem Empfänger) oder Sie Ihre Einwilligung in die Datenübermittlung erteilen.

7. Speicherdauer, Löschung, Datensicherheit

Die Speicherdauer personenbezogener Daten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Beschreibung des entsprechenden Angebots bzw. Dienstes. Zusätzlich bzw. soweit bei der jeweiligen Beschreibung des Angebots bzw. Dienstes nicht anders angegeben, gilt generell: Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die Erfüllung der Verarbeitungszwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen haben. Im Falle eines Widerspruchs löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten auch dann, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind. Sofern und solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, löschen wir die Daten erst nach Ablauf der entsprechenden Fristen.

Bei einer Löschung Ihres Nutzer-Accounts werden alle erhobenen Daten über Sie gelöscht. Davon ausgenommen bleiben Daten, die zur Vertragserfüllung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften weiter vorgehalten werden müssen. Darüber hinaus kann der Nutzer zu jeder Zeit die Löschung von einzelnen Daten innerhalb seines Accounts selbst vornehmen. Wir behalten uns vor, Profil-Dateien vor einer Löschung zu überprüfen und gegebenenfalls zu sichern, wenn bei den Nutzungsprofilen aufgrund bestimmter Tatsachen der Verdacht besteht, dass diese Craftnote gesetzes- oder vertragswidrig nutzen. Dies dient dem Schutz der anderen Nutzer von Craftnote. Unabhängig von der durch Profillöschung durch den Nutzer angestoßenen Löschung der Daten, löschen wir historische Daten, die zur Vertragserfüllung nicht weiter benötigt werden (z.B. IP-Daten) automatisiert in regelmäßigen Abständen.

Wir nehmen das Vertrauen der Nutzer und den Schutz der Daten äußerst ernst. Um unbefugten Zugriff auf Nutzerdaten oder deren Preisgabe zu verhindern, um die Integrität der Daten zu bewahren und die angemessene und zweckgebundene Verwendung der Daten zu gewährleisten, setzen wir geeignete physische, technische und administrative Verfahren zum Schutz der von uns erhobenen und verarbeiteten Informationen ein. Für einen bestmöglichen Schutz Ihrer Daten erfolgt das Angebot der Web-Applikation bzw. Craftnote-App über eine gesicherte SSL Verbindung, d.h. die Daten werden sowohl zwischen den Servern und dem Browser als auch zwischen den Servern und der App verschlüsselt übertragen.

8. Betroffenenrechte

Als von der Datenverarbeitung betroffener Person stehen Ihnen zahlreiche Rechte zur Verfügung. Im Einzelnen:

__________________________________________________

Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO:

Sofern wir Ihre Daten aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO) verarbeiten, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wird Craftnote die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn es sind - gemäß den gesetzlichen Vorgaben - zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisbar, welche diese Rechte überwiegen. Ein Recht auf Widerspruch steht Ihnen im Übrigen gegen jede Art der Verarbeitung von Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu. Ferner können Sie jederzeit der Nutzung von Cookies widersprechen.

__________________________________________________

Bei Vorliegen der jeweils einschlägigen gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen darüber hinaus folgende weitere Rechte zu:

Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten.

Berichtigungs- und Löschungsrecht: Sie können von uns die Berichtigung falscher Daten und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Einschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.

Datenübertragbarkeit: Sollten Sie uns Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung überlassen haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese an einen anderen, von Ihnen genannten Verantwortlichen übermitteln.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie können zudem eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie können sich hierzu an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Sitz bzw. Ihr Land zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde. Eine Liste der Landesdatenschutzbeauftragten inkl. Kontaktdaten können Sie hier abrufen:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, zu Ihren Betroffenenrechten und einer etwaigen erteilten Einwilligung können Sie sich unentgeltlich mit uns in Verbindung setzen. Wenden Sie sich zur Ausübung der Ihnen zustehenden Rechte bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe Ziffer 1). Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

9. Stand

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich werden, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzerklärung anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Es gilt die jeweils aktuelle Fassung unserer Datenschutzhinweise.

Stand: 14.04.2019